Pauschalangebote

Seitensprünge...

3 Übernachtungen
28.05.2017-09.07.2017
10.09.2017-26.10.2017
ab € 471,-- pro Person

Stress lass n...

4 Übernachtungen
28.05.2017-02.06.2017
18.06.2017-07.07.2017
ab € 628,-- pro Person

LiebesRausche...

2 Übernachtungen
28.05.2017-02.06.2017
18.06.2017-09.07.2017
10.09.2017-26.10.2017
05.11.2017-19.11.2017
ab € 314,-- pro Person

SommerHoch

7 Übernachtungen
04.06.2017-10.09.2017
ab € 1.148,-- pro Person
Ich möchte nur Angebote ab folgendem Anreisedatum:

Mein Feuerberg

Urlaubszeit ist eine besonders kostbare Zeit. Umso wichtiger ist es, das passende Urlaubsziel zu finden. Hier finden Sie Entscheidungshilfen, um Ihre Erwartungen mit den Angeboten des Wellness- und Familienhotel Feuerberg gut abstimmen zu können. -> zum Urlaubskalender.

Feuerberg für

 

 

Feuerberg Infobox

Das Wetter auf der Gerlitzen Alpe Webcam - Eindrücke vom Urlaubs Ort FAQ - Fragen über das Urlaubsziel Feuerberg Anmeldung zum Newsletter des Hotels

Schnellanfrage
Auszeichnungen
Urlaubsbilder
Hotelprospekte
Hotel-Videos

english version



Feuerlauf und philosophische Begegnungen im Juni

Zum bereits zweiten Mal veranstalten wir im Frühling philosophische Wochen. Unter der Anleitung bekannter Philosophen gibt es Vorträge, kurze Workshops, Wanderungen, kreatives Arbeiten und Diskussionen. Im Zentrum der Arbeit stehen große Denker wie Hegel aber auch philosophische Poeten wie Rilke oder Autoren wie Georg Kühlewind.




_____________________________________________________________________________________________________


Feuerlauf am Feuerberg
... vom 25.05. bis 28.05.2017 mit Martin Winkelhofer
Barfuß über glühende Kohlen zu gehen bedeutet eine grundsätzliche Änderung bestehender Glaubenssätze. Schon im Vorjahr hat Hypno-Mental-Trainer und mehrfacher Weltrekord-Feuerläufer Martin Winkelhofer unsere Gäste mit seinem Lauf über das Feuer begeistert. Nach zwei Seminartagen zur mentalen Einführung wagten sich einige Gäst barfuß über die glühenden Kohlen.
Die Seminar-Teilnehmer lernten wie sie sich selbst sofort in einen emotionalen, mentalen und körperlichen Spitzenzustand versetzen können und die Furcht vor dem Feuer überwinden.
Es war ein unvergessliches Erlebnis für alle!

_____________________________________________________________________________________________________

"Rainer Maria Rilke"
... vom 28.05. bis 04.06.2017 mit Gerhardt Staufenbiel
Wir freuen uns sehr, dass er heuer wieder Teil des „Spirit am Berg“ Programmes ist. Gerhardt Staufenbiel, der als Teemeister auch den original japanischen Teeraum am Feuerberg vergangenes Jahr feierlich eingeweiht hat, wird mit seinen philosophischen Programmen auch in diesem Jahr wieder einen Teil der philosophischen Wochen im Frühsommer gestalten. Dieses Jahr drehen sich seine Gedanken um den philosophischen Poeten Rainer Maria Rilke, der auch bei uns am Feuerberg gern und oft zitiert wird. Weitere Details zur philosophischen Begegnung mit Gerhardt Staufenbiel finden Sie hier in Kürze.


Ein kleiner Eindruck von G.Staufenbiels Teezeremonie vom Vorjahr:

 
_____________________________________________________________________________________________________

"Religion, Spiritualität, Philosophie - Gestalten des absoluten Geistes"
... vom 04.06. bis 08.06.2017  mit Univ. Prof. Peter Heintel und Künstlerin und Kunsttherapeutin Manuela Beyer
Peter Heintel, österreichischer Philosoph und emeritierter Hochschullehrer an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, die Künstlerin Manuela Beyer und das Mountain Resort Feuerberg laden zu spannenden philosophischen Tagen. Thema ist der große deutsche Philosoph Georg Wilhelm Friedrich Hegel. 

Peter Heintel: "Hegel gilt als schwer verständlich. als "dunkler" Philosoph. Insofern ist erstaunlich, dass er wie kein Zweiter, mit Ausnahme vielleicht des "Aufklärungsphilosophen" Kant,  das Denken des 19. und 20. Jahrhunderts beeinflusst hat. "Linkshegelianer" von Feuerbach bis Marx fußen auf ihm, "Rechtshegelianern" ist seine Rechts- und Staatsphilosophie unverzichtbar. Ihr Nichtverstehen haben einige bekannte Denker, z. B. K. Popper, in scharfe Kritik umgemünzt und dementsprechend ist sie auch recht oberflächlich ausgefallen. Die Philosophie selbst hat zahlreiche "Hegelrenaissancen" erfahren und wahrscheinlich werden noch viele nach folgen.

In meinen Einheiten möchte ich aus der fachphilosophischen Diskussion heraus treten, um auch für interessierte "Laien" einen Zugang zu Hegel zu schaffen.

 Dabei sollen folgende Schwerpunkte den ersten Teil ausmachen: Gedanken zur Dialektik und ihrer praktischen Bedeutung, zur Freiheitslehre, Weltgeschichte als dem "Weltgeist". 

Im zweiten Teil geht es um die im Titel genannten Themen: Kunst, Religion, Philosophie als Gestalten des absoluten Geistes. Hier soll zunächst der Geistbegriff erörtert werden, sodann den Aussagen nachgegangen, die die oben genannten drei auf eine Stufe stellen, behaupten, dass sie in Sinn und Absicht eigentlich identisch sind, sich "nur" durch ihre Ausdrucksform unterscheiden. Jedenfalls sind sie jene "höchsten"  Ausprägungen des Geistes, in denen der Mensch aus seiner Endlichkeit , Alltäglichkeit und all ihrer Not sich erheben und zu sich zurückkehren kann. Allerdings stellt Hegel ihre Bedeutung  und zentrale Wirkung auch in eine geschichtliche Abfolge. In Zeiten, in denen Kunst entweder museal elitär oder in "genialer" Subjektivität auftritt, die Religion sich immer mehr von ihren kirchlichen Institutionen ablöst, die Philosophie sich mehr oder weniger ins Akademische zurück gezogen hat, kann man von Hegel Antworten erhalten, die einen hohen Aktualitätsgrad aufweisen."

Sie dürfen sich freuen auf Inspirationen, Diskussionen, gemeinsames Philosophieren und einen spannenden Austausch mit P. Heintel, der den „Verein zur Verzögerung der Zeit“ mitgegründet hat.

_____________________________________________________________________________________________________


"Georg Kühlewind und Rudolf Steiner"
... vom 09.06. bis 10.06.2017 mit
Univ. Prof. László Böszörményi

Univ. Prof. Laszlo Böszörmenyi arbeitet übungsorientiert über das Werk des Geisteswissenschaftlers Rudolf Steiner und des ungarischen Philosophen Georg Kühlewind. Start ist Freitag abend um 20.45 Uhr mit einem ca. einstündigen Vortrag und anschließender Diskussionsrunde. Samstag steht Prof. Böszörmenyi um 16:30 Uhr für philosophisch-meditative Übungen zur Verfügung.

_____________________________________________________________________________________________________



Programmstand: Februar 2017; Änderungen vorbehalten

<<< zurück